12.12.2017

3D-Content spielend einfach im Virtual Classroom einsetzen

Ortsungebunden und gemeinsam im virtuellen Raum lernen

vitero präsentiert als Messeneuheit den in einen Virtual Classroom (VC) vollständig integrierten 3D Multiuserviewer. Somit können ortsungebunden gemeinsam in einem VC nun hoch performant, anschaulich und ergonomisch ausgereift dreidimensionale Objekte aus jeglicher Perspektive betrachtet und gegebenenfalls modifiziert werden. Trainer laden lediglich das 3D-Objekt vor der Sitzung in das Vitero Management System hoch oder verschieben es per Drag and Drop während der Sitzung direkt in den virtuellen Raum. Dadurch ist eine spielend einfache Einbindung des 3D-Content gewährleistet und eine Wiederverwendung in unterschiedlichen Lernarrangements möglich. Durch eine benutzerfreundliche Steuerungsmöglichkeit der 3D-Objekte können sich Trainer und Teilnehmer auf den Lerninhalt und die Kommunikation konzentrieren und werden nicht durch eine komplizierte Bedienung unnötig abgelenkt oder gar überfordert.

Besucher der LEARNTEC können sich am Messestand von vitero die Neuheit ansehen und mit den Kundenberatern von vitero Einsatzmöglichkeiten diskutieren. Im Vortragsbereich des Messestandes lädt der Geschäftsführer von vitero, Dr. Fabian Kempf, zu seinem Vortrag „Chancenpotenziale und Grenzen von 3D & VR“ ein.

Die vitero GmbH stellt ihre Lösung in Halle 1 an Stand G19 vor.

Kontakt:

vitero GmbH

Michael Ziebell

Tel.: 0711 / 68689880

E-Mail: marketing@vitero.de

www.vitero.de

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen