LEARNTEC

Messe Karlsruhe

24. - 26. Januar 2017

Virtual Classroom

Der Begriff Virtual Classroom (dt.: Virtuelles Klassenzimmer) ist eine Form des E-Learnings, die das gemeinsame Lernen von mehreren Personen in den Vordergrund stellt. Das Internet dient hierbei als Kommunikationsmedium für die Tutoren und für die Lernenden. Diese treffen sich entweder gleichzeitig zum synchronen E-Learning oder sie nutzen das Virtual Classroom als Plattform für zeitunabhängiges bzw. asynchrones E-Learning, d.h. Dokumente und Aufgaben stehen bereit und können individuell bearbeitet werden.

Kommunikative Aspekte spielen im Virtual Classroom eine entscheidende Rolle, daher eignen sich besonders Chatrooms, Audio- und Videokonferenzen oder Newsgroups als technische Plattform für diese Form des E-Learnings.

Der Virtual Classroom bietet den Teilnehmern von reinen Online-Kursen die Möglichkeit eine Gruppenidentität zu entwickeln. Gemeinsame Diskussionen können den Lernerfolg steigern. Dabei kann ein Tutor oder Dozent den Unterrichtsablauf moderieren oder aber die Kursteilnehmer kommunizieren ohne jegliche Intervention miteinander. Die Präsenz eines zuständigen Dozenten ist ratsam, da er den Lernprozess im virtuellen Klassenzimmer lenken und dadurch auf Fehler sofort hinweisen kann.

Sie interessieren sich für das Thema Virtual Classroom? Dann besuchen Sie die LEARNTEC!

Mit freundlicher Unterstützung von eLearning-Anbieter Skillsoft.

Weitere Quelle:

Professor Dr. Peter A. Henning, Kongresskomitee LEARNTEC

http://www.ice-karlsruhe.de/wiki/index.php/Virtual_Classroom

bitkom

Ideeller Träger

Bitkom ist der ideelle Träger der LEARNTEC 2017.

Doppelte Schirmherrschaft

Doppelte Schirmherrschaft

Zwei Bundesministerien haben die Schirmherrschaft für die LEARNTEC 2017 übernommen.