Digitales Lernen in der Schule

Erleben Sie die digitalen Lernwelten für die Schule der Zukunft auf der LEARNTEC!
Erleben Sie die digitalen Lernwelten für die Schule der Zukunft auf der LEARNTEC!

Erleben Sie die digitalen Lernwelten und die Schule der Zukunft auf der LEARNTEC – Europas größter Veranstaltung für digitale Bildung. Im Forum school@LEARNTEC dreht sich auf der E-Learning-Messe alles um das Thema digitales Lernen in der Schule.

Im Zuge der Veränderung der Arbeitswelt durch die voranschreitende Digitalisierung werden smarte Technologien in allen Lebensbereichen mehr und mehr sichtbar. Auch an den Schulen spielen digitale Lernwelten und IT-gestützte Technologien eine immer bedeutendere Rolle. Der Bereich school@LEARNTEC präsentiert sich 2020 noch gebündelter: Auf einer Themenfläche finden Besucher kompakt alle Angebote zur Schule der Zukunft.

Digitale Lernwelten der Zukunft – live erleben auf der LEARNTEC

Wie funktioniert digitale Schule? Welche neuen Formen des Lernens und Unterrichtens entstehen durch digitale Medien und was muss dabei beachtet werden? Wie sehen optimales Lernen und die Vermittlung von Medienkompetenz aus? Dies sind nur einige der Fragestellungen, die im Forum school@LEARNTEC thematisiert werden.

Persönlicher Austausch und Networking stehen dabei stets im Fokus: Besucher können in der offenen Lernlandschaft mitmachen und die neuesten Technologien vor Ort selbst ausprobieren und erleben. Täglich stattfindende Panel Sessions verbinden Forschung und Wissenschaft mit den Praxiserfahrungen aus den Schulen.

Tauschen Sie sich mit Ihren Kollegen über aktuelle Trends aus und lernen Sie bei den Workshops und Panel Sessions wertvolle Methoden und Technologien kennen, die das Bildungskonzept Ihrer Schule digital unterstützen können. Treffen Sie auf Expertinnen und Experten. Erleben Sie die vielfältigen Facetten des digitalen Lernens und die Einsatzmöglichkeiten IT-gestützter Technologien an digitalen Schulen.

Der Themenbereich digitales Lernen in der Schule richtet sich an:

  • Schulleiter
  • schulische Medienberater
  • Schulamtsleiter
  • Mitarbeiter auf Kreis- oder Landesebene
  • Lehrer

Das Programm zu school@LEARNTEC finden Sie ab Herbst 2019 hier zum Download oder auch auf unserer Programmseite.

Informieren Sie sich auf der LEARNTEC über Technologien und Methoden, die das Bildungskonzept Ihrer Schule digital unterstützen. Ob Whiteboard, BYOD, Smart Classroom oder digitales Schulbuch – holen Sie sich Rat von Kollegen und Tipps von Experten zur Einführung von Endgeräten, zum kollaborativen Lernen mittels digitaler Vernetzung oder zum Thema Medienkompetenztraining.

Aktuelle Themen rund um digitales Lernen in der Schule auf der Learntec 2020:

Digitalpakt

Der von der Bundesregierung verabschiedete Digitalpakt ist zentrales Thema bei Lehrern, Behörden und Bildungseinrichtungen. Investitionen in moderne Bildungsinfrastrukturen, Ausstattung mit digitaler Technik und die Vermittlung medialer Kompetenzen fordern Schulen zunehmend heraus. Die Realisierung des auf fünf Jahre angelegten Digitalpakts steht dabei noch ganz am Anfang und ist eines der zentralen Themen auf der LEARNTEC 2020.

Neben einer zentralen Diskussionsrunde am Mittwoch wird der Digitalpakt auch Thema in Workshops und Vorträgen sein. Vertreter aus Städten und Gemeinden können sich mit den Besuchern und Ausstellern der LEARNTEC über Fragen der Umsetzung vor Ort austauschen. Das Bündnis für Bildung und die REDNET AG sind unter anderem Akteure, die ihre Expertise einbringen werden.

Mittwoch, 29.01.2020: Umsetzung des DigitalPakts in Städten und Gemeinden

Uwe Lübking (Deutscher Städte- und Gemeindebund), Dr. Christian Büttner (Bündnis für Bildung), Joachim Frisch (Stadt Karlsruhe)

Gamification

„Alles nur ein Spiel?“ lautet das Thema der zentralen Podiumsdiskussion am Dienstag. Medienpädagogen und ein E-Sport-Profi diskutieren dann Fragen wie „Minecraft im Unterricht und Fortnite als Social-Media-Plattform – welche Lernpotentiale bergen Computerspiele?“.

Dienstag, 28.01.2020: Game Thinking – Alles nur ein Spiel?

Dr. Anita Stangl (MedienLB GmbH), Dominika Szope (ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe), Simeon Grötchen (E-Sport-Profi)

Digitalität

Digitalität – sie verändert unsere Gesellschaft rasant. Wie werden zukünftig schulische und berufliche Bildung auf die Industrie 4.0 vorbereiten? Welchen Beitrag leisten dazu die MINT-Fächer und wie können co-kreative Lernumgebungen in den Naturwissenschaften aussehen? FESTO Didactic, das Forum Bildung Digitalisierung und eine Vielzahl von Experten werden ihre Visionen und Erfahrungen in den Panels präsentieren und teilen. Dazu findet am Donnerstagmittag die zentrale Diskussionsrunde statt.

Donnerstag, 30.01.2020: Leben in der Digitalität

Dr. Donate Kluxen-Pyta (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), Gesa Stückmann (Medienscouts), Dr. Nils Weichert (Forum Bildung Digitalisierung e. V.)

Makerspace

Die MakerArea wird 2020 in die offene Lernlandschaft des Forums integriert. In Bibliotheken, an Hochschulen und zunehmend auch an Schulen entstehen MakerSpaces - Coding, Robotik, VR/AR oder 3D-Druck sind feste Bestandteile dieser Kreativräume.

Die Workshops in der MakerArea fokussieren das Potential für forschendes und selbstgesteuertes Lernen bei der Vermittlung von Curriculumsinhalten im Unterricht. Wie in den vergangenen Jahren entwickeln die Hochschule der Medien Stuttgart und VS Möbel das Konzept der offenen und agilen Lernlandschaft gemeinsam mit Projektleiter Jürgen Luga weiter.

Beispiele für die technologische Unterstützung digitalen Lernens in der Schule:

Digitales Schulbuch

Das digitale Schulbuch ist die elektronische Version eines gedruckten Schulbuchs. Es ist durch das Approbationsverfahren des zuständigen Ministeriums für den Unterricht zugelassen. Die Inhalte eines digitalen Schulbuchs entsprechen denen eines gedruckten Schulbuchs, bieten aber zusätzliche Funktionen. Sie beinhalten unter anderem interaktive, multimedialen Inhalte, Videos, Animationen, Virtual Reality und Links.

Ein digitales Schulbuch bietet gleich mehrere Vorteile: Schüler und Lehrer können jederzeit und an jedem Ort damit arbeiten, ob auf dem Computer, Laptop, Smartphone oder iPad, in der Schule oder zu Hause. Zudem können die digitalen Schulbücher aller Verlage in einem Einheitsformat gebündelt in einem digitalen Buchregal verwaltet werden.

iPad in der Schule

Für die Umstellung des Unterrichts auf digitale Medien eignet sich das iPad für Schüler. So ersetzen iPads in der Schule nach und nach die Tafel. Der Vorteil: Die Schüler können dadurch auf dem eigenen Tablet mitarbeiten und müssen nicht mehr von der Tafel abschreiben. Das iPad ist dabei einfach zu warten, robust und sofort einsatzbereit.

Können Tablets sinnvoll in Grundschulen/Sek1 eingesetzt werden? Wie könnte das aussehen und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Dienstag, 28.01.2010: Tablets in der Grundschule/Sek1 – sinnvolle Ergänzung oder sinnfreie Spielerei?

Verena Knoblauch (Friedrich-Staedtler-Schule)

Donnerstag, 30.01.2020: Unterrichten mit digitaler Tafel und Tablets – mit dem Promethean ActivPanel als Steuerungszentrale

Lenhard Bonna (Promethean GmbH)

Aktuelle Meldungen

Agile Schule – drei Fragen an Tanja Lübbers
Themenbereich Schule / 11.12.2019
edu-sense: Lehrer und Kinder machen sich fit für die digitale Welt
Themenbereich Schule / 29.11.2019
REDNET Lernwelt Digitale Schule
Themenbereich Schule / 11.11.2019
Vom DigitalPakt Schule gefördert: kabelloses Präsentieren
Themenbereich Schule / 07.11.2019
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen