07.11.2019

Vom DigitalPakt Schule gefördert: kabelloses Präsentieren

Die STÜBER SYSTEMS GmbH bietet Lösungen für das Education Management an.

„Das ist das eine Thema, was wir abdecken - und das andere, relativ neue Thema, ist das kabellose Präsentieren,“ so Bernhard Stüber. Er ist Geschäftsführer der STÜBER SYSTEMS GmbH, die 2020 zum ersten Mal auf der LEARNTEC ausstellt, „weil man dort mit den Entscheidern redet, was auf der Didacta sehr häufig nicht der Fall ist. Mit dem EZCast Pro Stick bieten wir Schulen ein Produkt für das kabellose Präsentieren an, das im Rahmen des DigitalPakts zu 100% gefördert wird. EZCast Pro ist ein kabelloses Präsentationssystem zum Übertragen von Bildschirminhalten, egal ob von Notebook, Tablet oder Smartphone, auf ein Display oder einen Projektor. Der Stick deckt alle Plattformen ab, Windows, iOS und Android, ohne dass ich irgendeine App brauche - die gibt es zusätzlich auch noch. Und dieser Stick ist – jetzt ohne Übertreibung - der einzige auf dem Markt, der das kann und vor allen Dingen noch zu dem Preis. Nach so einer Lösung haben wir für uns selbst seit einigen Jahren gesucht. Schulen erwerben anfangs meist einen Stick und probieren die Lösung in einem Klassenraum aus. Wenn das klappt, statten sie im Regelfall die gesamte Schule damit aus. Es bleibt meistens keine Einzellösung, sondern wird in allen Klassenräumen eingesetzt – und oft auch im Lehrerzimmer.“

Klassenbuch

Auf der LEARNTEC wird die STÜBER SYSTEMS GmbH neben dem Stick auch den Quadropod zeigen, ein kabelloses Präsentationssystem für den Konferenzbereich.

Die Ursprünge des Unternehmens liegen allerdings im Education Management, sagt Bernhard Stüber: „Historisch gesehen sind wir mit der Stundenplansoftware DAVINCI auf dem Markt gestartet und mit MAGELLAN für die Schulverwaltung. Neu dazugekommen ist nun ENBREA, ein digitales Klassenbuch. Letzteres wird auch Schwerpunkt auf der Lerntec sein. Es handelt sich um ein open source Produkt und ist ganz neu auf dem Markt. Es gab bisher kein open source Klassenbuch von einem großen Anbieter … und das musste natürlich mit einer Stundenplansoftware kombiniert werden, das haben wir mit DAVINCI gemacht. DAVINCI wird sowohl in Schulen als auch an Universitäten eingesetzt.“ Und der DigitalPakt? Spüren Sie bereits Auswirkungen?

„Also was wir feststellen... Das digitale Klassenbuch war auch schon vor dem Digitalpakt im Trend und das kabellose Präsentieren war auch vor dem Digitalpakt schon von Interesse, … allerdings, mit dem DigitalPakt explodieren diese Themen. Für die LEARNTEC und den DigitalPakt sind wir mit unserer Stundenplansoftware DAVINCI, dem kabellosen Präsentieren und dem digitalen Klassenbuch also bestens gerüstet.“

Autor: Jürgen Luga, Redaktionsbüro Education Mediengesellschaft mbH

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen