14.11.2018

Vampire vermitteln Finanzwissen

Die kostenlose Spiele-App „Count FEFE“ soll Gründern das für ihr Start-up benötigte Finanzwissen beibringen.

Das Programm entstand aus einer Kooperation der britischen Aston Business School und den eLearning Studios im Rahmen des EU-geförderten Projekts „Financial Education for Future Entrepreneurs“. Grund für die Einführung der Software: Die Aston Business School hat festgestellt, dass fehlendes Know-how im Bereich Finanzwissen oft maßgeblich für das Scheitern junger Firmen verantwortlich ist.

Die kostenlose Spiele-App "Count FEFE" im Einsatz.

Die für iOS und Android verfügbare Anwendung soll diese Wissenslücke mittels Gamification schließen. Im Spiel muss der Benutzer einem Vampir zur Seite stehen, der ein Vermögen geerbt und es in ein Handelsunternehmen für Särge investiert hat. Dabei muss er immer neue Schwierigkeiten meistern.

Im Laufe des Spiels soll der Benutzer lernen, die Herausforderungen der Unternehmensbuchhaltung zu meistern und ein Gespür für finanzielle Entscheidungen zu entwickeln. Nebenbei wird er über die Beschäftigung mit dem Unternehmen des Untoten auch in die Fachterminologie eingeführt. Count FEFE gibt es derzeit leider nur in englischer Sprache.

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen