01.03.2019

school@LEARNTEC – ein Schwerpunkt: MINT

Virtual Reality erleben oder mit einem 3D-Drucker Lernprodukte zum Anfassen und Ausprobieren erstellen, das können Schüler im Rahmen des Projekts 3D-erleben des Kultusministeriums.

Workshop Bronner auf der LEARNTEC 2019

In seinem Vortrag MINT-Fächer im digitalen Zeitalter zeigte der Dr. Patrick Bronner an zahlreichen Praxisbeispielen, dass der Unterricht durch den Einsatz von Lernplattformen, Live-Feedback-Apps, Sensoren und Erklärvideos emotional anregender, effizienter und wirkungsvoller gestaltet werden kann. Zudem erläuterte er, wie Schulen und Schulträger mit einem zeitgemäßen und zukunftsfähigen Medienkonzept gemeinsam in die digitale Zukunft durchstarten können.

Virtual Reality erleben oder mit einem 3D-Drucker Lernprodukte zum Anfassen und Ausprobieren erstellen, das können Schüler im Rahmen des Projekts 3D-erleben des Kultusministeriums – und das konnten die Teilnehmer der drei Workshops des Kultusministeriums im Rahmen des Forums school@LEARNTEC. Irmi Mühlhuber organisierte mit KollegInnen den Workshop zum 3D-Druck:

„Was ich von der gesamten Messe mitgenommen habe ist vor allem der Austausch nicht nur mit Anbietern, sondern mit Schulleitungen und mit Lehrkräften in der Breite," resumiert Irmi Mühlhuber, Stellvertretende Leiterin Referat 43 – Bildungspläne Berufliche Vollzeitschulen, Landesinstitut für Schulentwicklung. "Gerade auch der Austausch mit den Besuchern unseres Panels im Anschluss war sehr gewinnbringend, weil die Rückmeldungen von Lehrkräften, die bereits 3D-Konstruktion einsetzen uns bestätigt haben, dass wir mit unserer Vorgehensweise auf dem richtigen Weg sind. Schön war auch, dass vor allem allgemeinbildende Schulen – von Grundschulen bis Gymnasien – großes Interesse gezeigt haben.“

school@LEARNTEC Area 2019

Nach der Vorstellung des Projekts 3D-erleben auf der LEARNTEC werden in einem ersten Schritt ab Mitte des Jahres an insgesamt 14 Medienzentren im Land sogenannte Makerspaces oder FABLabs (Fabrikationslabore) eingerichtet, die mit 3D-Druckern und digitaler Technik zur Verarbeitung und Darstellung von dreidimensionalen Inhalten ausgestattet sind. Über die Medienzentren haben die Schulen Zugang zu den 3D-Druckern. Für die Lehrkräfte werden passende Fortbildungskonzepte entwickelt.

Eine feste Größe im Forum school@LEARNTEC sind seit Jahren die Studierenden der Hochschule der Medien Stuttgart. Zur LEARNTEC 2019 fassen sie ihr Engagement so zusammen:

„Ende Januar 2019 waren Studierenden aus den Studiengängen Informationsdesign, Informationswissenschaften, Online-Medien-Management und Wirtschaftsinformatik gemeinsam auf der LEARNTEC in Karlsruhe. Dort präsentierten sie im Rahmen des Forums school@LEARNTEC an allen drei Tagen Informationsangebote zu verschiedenen Themen im Bereich lernen.

An drei Messetagen präsentierten 14 Studierende ihre erarbeiteten Ergebnisse des aktuellen Semesters. An jedem Messetag stellte eine von drei Gruppen ihre innovativen Konzepte vor.

Den Anfang machte am 29.01.2019 die Gruppe Lernräume. Diese stellten auf der Messe Gestaltungsbeispiele für Räume des Helmholtz Gymnasiums in Karlsruhe vor. Die Besucher konnten sich mit Hilfe eines virtuellen Rundganges über die neuen Räumlichkeiten informieren und sich mit den Studierenden austauschen.

Am zweiten Messetag ging es um das Thema mobiles Lernen. Die Gruppe beleuchtete den Einsatz von technischen Geräten wie beispielsweise iPads im Unterricht. Thema war hierbei, wie diese sinnvoll in Unterrichtskonzepte integriert werden können und welche neuen Konzepte durch technischen Fortschritt ermöglicht werden können.

Der letzte Tag wurde von der Gruppe Zukunft des Lernens gestaltet. Hierbei gab es zuerst eine Podiumsdiskussion, bevor die Besucher später an einem Workshop teilnehmen und Praxisbeispiele erarbeiten konnten.

Das Projektteam (Verena Eipper, Daniel Fleps, Lisa Heizmann, Klaus Hesbacher, Evelyn Hettmann, Angela Hotz, Henning Horlitz, Lorena Jung, Tanja Kölle, Julia Löffler, Yannick Miller, Mariya Petkova, Katharina Späth, Anja Trunzer) wurde von Prof. Dr. Richard Stang und Prof. Dr. Frank Thissen vom Learning Research Center der Hochschule der Medien (HdM) begleitet.

Das Forum school@LEARNTEC wird erneut im Rahmen der nächsten LEARNTEC vom 28.-30.01.2020 stattfinden.

Autor: Jürgen Luga, Redaktionsbüro Education Mediengesellschaft mbH

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen