17.01.2019

Personalisierung durch KI - Der nächste Schritt im Corporate Learning

LMS-Software zur Umsetzung von E-Learning bringt oft nicht die erwarteten Nutzungsraten und Erfolge

Um die Mitarbeiter zu motivieren braucht es mehr als eine Datenbank mit Lerninhalten, in der man gezielt suchen kann. Effektives Lernen ist individuell und muss auf den Lerner zugeschnitten sein. Eine KI ermöglicht die personalisierte Bereitstellung passender Inhalte für jeden Lerner.

Chatbot Valbo

In großen Unternehmen gibt es viele unterschiedliche Systeme außerhalb eines LMS, mittels derer Mitarbeiter lernen. xAPI ermöglicht das Tracking und die Erstellung eines Gesamtbildes dieser Lernerfahrungen. Der Vergleich dieser Daten mit anderen Datenquellen kann interessante Ursache-Wirkungs-Beziehungen aufzeigen.

Mittels maschinellem Lernen kann herausgefunden werden, welche Verhaltensänderungen der Mitarbeiter zu einem positiven Effekt geführt haben und welche nicht. Gleichzeitig kann durch die gemeinsame Analyse von Daten zu Lernaktivitäten und Verhaltensänderungen aufgezeigt werden, welche Lernaktivitäten einen Mehrwert bringen.

Eine integrierte KI übernimmt Interpretation und Klassifizierung von Lernmaterialien, personalisierte Empfehlungen, sowie Analyse und Verständnis des vorhandenen Wissens, das in Form von Dokumenten, Berichten, Videos usw. verborgen ist. Der Schlüssel zur Personalisierung oder Kontextualisierung des an eine Person vermittelten Lernens ist die Verwendung von Informationen über die bisherigen Erfahrungen und Hintergründe dieser Person und ihrer Ziele.

Valbo ist der Name des in der Valamis LXP verwendeten Chatbots, ein 24-7-Assistent für Lernende. Verfügbarkeit rund um die Uhr, um dem Lernenden zu helfen, das zu finden, was für seinen aktuellen Kontext oder seine aktuelle Aufgabe relevant ist. Valbo kann proaktive Empfehlungen für den Lernenden aussprechen, wenn er feststellt, dass z.B. einige Lernmaterialien unvollendet sind. Passt angebotener Inhalt zur aktuellen Situation, wird er als nützlich empfunden und führt zu mehr Lernerfolg.

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen