23.03.2022

LEARNTEC 2022: Endlich wieder live!

René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC, über die Highlights und Neuheiten auf dem Event des Jahres zum digitalen Lernen

René Naumann
René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC (Credit: Messe Karlsruhe)

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause und mehreren Online-Events findet die LEARNTEC – Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf – vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 wieder als Präsenzveranstaltung vor Ort in der Messe Karlsruhe statt. Wir sprechen mit René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC, über die Highlights, auf die sich die Besucherinnen und Besucher freuen können.

In den letzten Monaten haben Sie einige Online-Events veranstaltet, nun kehrt die LEARNTEC auf die große Bühne zurück. Wie groß ist der Wunsch nach persönlicher Begegnung und Austausch?

Riesig. Wir haben in den letzten beiden Jahren gelernt, dass Online-Begegnungen mit dem Face-to-Face-Charakter von Fachmessen und –Kongressen in Präsenz einfach nicht zu vergleichen sind. Online lassen sich tolle Inhalte vermitteln, aber der spontane Austausch und vor allem das Networking sind vor Ort einfach viel wert. Unsere Community wünscht sich die persönlichen Begegnungen zurück und das machen wir mit der LEARNTEC und unserem erprobten Hygiene- und Sicherheitskonzept nun endlich wieder möglich.

Wie wird die LEARNTEC 2022 aussehen?

Wie auch die Nachfrage nach E-Learning und digitalen Tools, wächst auch die LEARNTEC von Jahr zu Jahr. 2022 wird sie erstmals drei Messehallen belegen. Auch findet die LEARNTEC erstmals im Sommer statt. Anstelle von dicken Wintermänteln und Schnee freuen wir uns auf eine entspannte Atmosphäre unter blauem Himmel – in unserem Atrium, der begrünten Freifläche inmitten unserer Messehallen, werden wir Cateringangebote und Liegestühle ansiedeln, um dem Networking im wahrsten Sinne des Wortes einen neuen Freiraum zu bieten.

Apropos dritte Halle – was ist dort geplant?

In der dritten Halle, unserer dm-arena, bündeln wir alle Angebote zur digitalen Schule. Dort präsentieren unsere Ausstellende den Besucherinnen und Besuchern ihre Produkte und Dienstleistungen zum digitalen Lernen in der Schule. Im Forum School@LEARNTEC laden wir Schul- und Schulamtsleitung, schulische Medienberater und -Beraterinnen aber auch interessierte Lehrkräfte ein, aktiv an Workshops teilzunehmen, die neuesten Technologien live auszuprobieren und sich mit ihren Kollegen und Kolleginnen über die Schule der Zukunft auszutauschen. In Vorträgen und Diskussionen mit hochkarätigen Referierenden stehen alle Slots rund um Lernplattformen und Cloudlösungen, Unterrichten mit digitalen Medien und dem Digitalpakt Schule unter dem großen Oberthema „Bildung in einer Kultur der Digitalität“. Und noch ein Mehrwert: Mit der Bündelung der Angebote zur digitalen Schule schaffen wir gleichzeitig auch mehr Platz für den Bereich Corporate Learning in den beiden bisherigen Messehallen.

Auf der LEARNTEC lässt sich digitale Bildung erleben. Welche Angebote werden 2022 geboten?

Wir freuen uns wieder ganz besonders auf die zweite Ausgabe unseres Future Labs. Hier lässt sich die Zukunft des Lernens getreu dem Motto „Explore, play, grow“ live austesten. Unsere Besucherinnen und Besucher können beispielsweise einen kleinen Avatar von sich erstellen, die auf einer Bühne zum Leben erweckt werden und auch mit nach Hause genommen werden können. Auch in unserer AR/VR Area lässt sich digitale Bildung erleben. Zahlreiche Ausstellende lassen die Besucherinnen und Besucher in virtuelle Welten eintauchen. Neu in diesem Jahr wird zudem unsere Sonderfläche New Work sein. In den letzten Jahren hat der LEARNTEC-Kongress sich mit dem Thema „New Work – New Learning“ intensiv auseinandergesetzt. Mit einer Sonderfläche möchten wir dem Thema noch stärkeres Gewicht verleihen. Dort können die Besucherinnen und Besucher unter anderem mit Hilfe von Lego-Bausteinen ihre Vorstellung von „New Work – New Learning“ gestalten.

„New Work – New Learning“ wird auch das Motto des diesjährigen LEARNTEC-Kongress werden. Auf welche Keynotes dürfen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen?

Den LEARNTEC-Kongress eröffnen wird Dr. Stefan Brink, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg. Prof. Dr. Oliver Bendel von der Hochschule für Wirtschaft FHNW wird ebenfalls am ersten Veranstaltungstag zum Kongresspublikum sprechen. Welche Versprechen soziale Roboter geben und welche sie halten, wird das Thema seiner Keynote sein. Auch Dirk Röhrborn, Mitglied im Präsidium Bitkom e.V. und Co-Founder von Communardo Software GmbH wird vor Ort in der Messe Karlsruhe zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sprechen. Er thematisiert disruptive Digitalisierung durch Blockchain oder KI und betrachtet, wie Unternehmen und Belegschaft darauf vorbereitet werden können. Am letzten Kongresstag wird Neurowissenschaftlerin Dr. Julia Christensen aufzeigen, wie die digitale Zukunft von morgen mit analogen Gewohnheiten von gestern fit gemacht werden kann.

Gibt es noch weitere Highlights auf der LEARNTEC 2022?

Wir freuen uns sehr, dass Bundesarbeitsminister Hubertus Heil die Schirmherrschaft für die LEARNTEC übernommen hat. Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger wird am ersten Messetag die LEARNTEC besuchen und im Eröffnungstalk mit Sandra Boser, Staatssekretärin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg einen Blick auf die digitale Zukunft der Bildung werfen. An jedem Messetag bieten wir wieder unsere kostenfreien Guided Tours in deutscher und englischer Sprache an. Außerdem wird es ein Trend- und ein Anwenderforum als offene Bühnen und mit zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden geben. In der Start-up Area präsentieren junge Unternehmer ihre zukunftsfähigen Neuentwicklungen und mit dem Mittelstandsforum haben wir auch ein Angebot für KMUs, die sich untereinander austauschen oder ins E-Learning einsteigen wollen. Auch die Tagung „Digitale Hochschule“ findet wieder im Rahmen der LEARNTEC statt. Kurzum: Auf der LEARNTEC kommt die digitale Bildungsbranche zusammen und jeder E-Learning-Interessierte findet das richtige Angebot zu seiner Fragestellung.

Vielen Dank für das Gespräch.

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
PR Manager
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301