14.01.2019

Interaktives Lernen: BenQ bringt neue Displays ins Klassenzimmer

Der taiwanesische Display-Hersteller BenQ erweitert sein Angebot an interaktiven Flachbildschirmen für den Bildungsbereich

BenQ

Die Neuzugänge der RP- und RM-Serie verfügen über anwenderfreundliche Benutzeroberflächen und aufs Klassenzimmer ausgelegte Lösungen, die Schulen bei der Gestaltung einer kollaborativen Lernatmosphäre unterstützen sollen. Dazu dient vor allem die integrierte Software für kabellose Präsentationen und die Zusammenarbeit bei Vorträgen. Sie ermöglicht das Streamen von Bildmaterial, Audiodateien und Videos in Full-HD. Benutzer können außerdem Inhalte von Mobilgeräten spiegeln und bis zu 16 Teilnehmer zur Zusammenarbeit einladen.

Ein weiteres Highlight ist die vorinstallierte Annotations-App EZWrite 4.0. Sie bietet unter anderem MS-Office-Kompatibilität, Handschrifterkennung, Videoaufzeichnung und Tools für die Zusammenarbeit. Integrierte Audiolautsprecher mit Stiftablage an der Vorderseite der Bildschirme sollen für hochwertigen Klang sorgen. Die Bildschirmgrößen reichen von 55 bis 86 Zoll.

Pressekontakt

Portrait Katharina Steffens
Presse
Katharina Steffens
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen