05.11.2019

Hamburg gründet Kompetenzzentrum für KI

Seit September 2019 entsteht in Hamburg ein neues Netzwerk, das Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V.. Anfang Oktober gab Senator Westhagemann den Startschuss für den Organisationsaufbau und die Weiterentwicklung des ARIC.

Das Kompetenzzentrum soll im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) das Know-how disziplin- und branchenübergreifend bündeln und das KI-Ökosystem in Hamburg voranbringen.

Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen sowie Wissenschaftsakteure aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen haben das ARIC als Bindeglied zwischen praxisbezogener Anwendung und anwendungsorientierter Forschung im Bereich Künstlicher Intelligenz initiiert. Die Gründungsmitglieder wollen mit Unterstützung der Freien und Hansestadt Hamburg in den kommenden Monaten den Aufbau und die Entwicklung des Zentrums vorantreiben und interessierte Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft integrieren.

Übersicht Learntec / Behrendt und Rausch
Künstliche Intelligenz (KI) im Bereich Lernen ist 2020 eines der Kernthemen der Learntec. / Behrendt und Rausch

Michael Westhagemann, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg, dazu: „Das Zukunftsthema KI bereitet den Boden für die Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen. Die Stärkung und Förderung dieses Potentials ist daher für Hamburg von zentraler Bedeutung. Das neu gegründete Kompetenzzentrum ARIC ist ein zentraler Anlaufpunkt, um die verschiedenen Initiativen und Aktivitäten im Bereich der KI branchen- und themenübergreifend zu bündeln und noch stärker zu fördern.“

Bernd Appel, Geschäftsführer Lufthansa Industry Solutions GmbH & Co. KG, betont: „Künstliche Intelligenz ist ein bedeutender Zukunftsfaktor und Innovationsmotor, ihre Erforschung und Nutzung in Wissenschaft und Wirtschaft ist unentbehrlich. Wichtig ist jetzt, Ressourcen, Kapazitäten und Investment bereitzustellen und anzufangen, an konkreten Cases zu arbeiten. Mit dem Kompetenzzentrum haben wir den passenden Rahmen, um das Thema KI gemeinsam voranzubringen.“

Autorin: Thea Payome

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen