20.04.2022

Explore, Play, Grow: Zukunftstechnologien werden zum Live-Erlebnis

LEARNTEC Future Lab zeigt Zukunft der digitalen Bildung

Future Lab 2020
Bereits auf der LEARNEC 2020 konnten im LEARNTEC Future Lab Zukunftstechnologien spielerisch erlebt werden. (Credit: Messe Karlsruhe: Behrendt und Rausch)

Wer wollte nicht schon immer eine kleine Miniatur seiner selbst haben, als digitalen Avatar2Go für die Hosentasche? Auf der LEARNTEC – Europas größter Veranstaltung für digitales Lernen in Schule, Hochschule und Beruf – vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 wird das möglich! Im LEARNTEC Future Lab können die Besucherinnen und Besucher getreu dem Motto „Explore, Play, Grow“ erleben, wie die digitale Zukunft aussieht und die neuesten Technologien gleich live ausprobieren.

„Die LEARNTEC wirft schon immer einen Blick in die Zukunft und bildet die neuesten Trends und Themen vor Ort ab. Nicht nur bei unseren Ausstellenden oder im LEARNTEC Kongress, auch in unserem Future Lab lassen sich diese wieder live erleben“, sagt René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC. „Wir laden die Community ein, sich im Future Lab zu ihren ganz individuellen Visionen der digitalen Zukunft auszutauschen, miteinander zu vernetzen und sich aktiv einzubringen. Wir freuen uns auf spannende Impulse und zahlreiche kreative Ideen!“

Eintauchen in ein Metaverse for Learning

Dr. Sirkka Freigang, Global Head of Smart Learning bei der rooom AG hat das Konzept der Sonderfläche kuratiert: „Das Future Lab 2022 ist ein multisensorischer Smart Learning Playground auf Basis von IoT, XR und AI. Auf dem Future Lab kann man eintauchen in ein Metaverse for Learning.“

Auf über 200 Quadratmetern lädt das LEARNTEC Future Lab die Besucherinnen und Besucher dazu ein, Zukunftstechnologien kennenzulernen und vor Ort live auszutesten. Im Zentrum der Sonderfläche befinden sich sechs voneinander getrennte, begehbare Boxen. Dort werden Zukunftsszenarien des Lernens in hybriden Zwischenwelten präsentiert. „Unter dem Motto Explore, Play, Grow zeigen wir, wie sich das Lernen im Bereich Musik, Sprachenlernen, Naturwissenschaften und Kunst innovativ gestalten lässt. Die Besucherinnen und Besucher interagieren mit augmentierten Projektionen und sprechenden Plakaten“, beschreibt Dr. Sirkka Freigang. „Das physische Umfeld wird digital überlagert und lädt zum Explorieren, Spielen und Reflektieren ein. Absolutes Highlight ist die „Magic Box" – dort geht man hinein und kann auf Knopfdruck seinen eigenen Avatar erzeugen lassen.“

Nachdem die Besucherinnen und Besucher die Boxen erkundet haben, betreten sie die Gaming Area. Hier wird ein interaktives Augmented Reality (AR) Game entweder alleine oder zusammen mit einem Partner gespielt. Im dritten und letzten Bereich des Future Labs werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich aktiv einzubringen, die Erlebnisse aus dem Future Lab zu reflektieren und ihre ganz persönlichen Ideen, Gedanken und Visionen mit anderen zu teilen. Hierfür kann jeder ein eigenes kreatives Puzzle-Teil gestalten – mit bunten Farben, Knete, Klebstoff und weiteren Bastelutensilien. Nach und nach formt sich aus den einzelnen Puzzleteilen eine gemeinsam gestaltete Collage.

Darüber hinaus gibt es eine gemütliche Sitzecke, um mit Gleichgesinnten in den Austausch zu kommen und gemeinsam voneinander zu lernen. Über den Hashtag #LearnLab2022 lassen sich die Erlebnisse im LEARNTEC Future Lab auf den sozialen Netzwerken mit der Community teilen.

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
PR Manager
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301