14.11.2018

Der InnoTruck macht Innovationen für junge Leute anschaulich

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Bringen sie immer Fortschritt? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es im InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Der doppelstöckige Laster tourt das ganze Jahr durch die Republik und zeigt in seinem Innern anschaulich, welche Rolle Innovationen in unserem Alltag spielen. Gedacht ist die Initiative für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, vor allem aber für Jugendliche und ihre Eltern und Lehrer.

Der Inno Truck
Jugendliche, Eltern und Lehrer könne im Inno Truck auf Entdeckungsreise gehen.

Sie sind eingeladen, sich über zahlreiche Themenfelder und die damit verbundenen Berufe zu informieren, von der digitalen Gesellschaft über nachhaltiges Wirtschaften bis zum gesunden Leben und zur intelligenten Mobilität. Experten stehen dabei für weiterführende Gespräche bereit. Doch nicht nur Anschauen, sondern auch aktiv Mitmachen ist im InnoTruck angesagt: Bei verschiedenen Experimenten können Jugendliche selbst in die Forscherrolle schlüpfen und so den technischen Fortschritt hautnah erleben.

Neugierig geworden? Im November steuert der InnoTruck folgende Städte an: Bonn, Königstein im Taunus, Oberursel, Weinheim, Karlsruhe, Pliezhausen und Stuttgart. Detaillierte Informationen zum Tourplan gibt es hier.

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen