17.01.2022

Appetizer auf die LEARNTEC 2022

Dritte Ausgabe des Online-Formats LEARNTEC xChange findet vom 1. bis 3. Februar 2022 statt

Photo: adobe stock | Montage: Messe Karlsruhe
Credit: Photo: adobe stock | Montage: Messe Karlsruhe

Die LEARNTEC – Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf – veranstaltet vom 1. bis 3. Februar 2022 eine dritte Ausgabe ihres kostenfreien Online-Formats LEARNTEC xChange. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an knapp 20 Online-Vorträgen von mehr als 25 Branchenexperten teilnehmen. Die Themen reichen von Zukunftstechnologien über New Work und Augmented Reality bis hin zu digitalen Hochschulprüfungen und dem Inspirationsraum Schule. Die Online-Veranstaltung dient als zusätzliches Angebot und gibt einen Ausblick auf die Fachmesse und den begleitenden Kongress, welche vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 als Präsenzveranstaltung in der Messe Karlsruhe stattfinden wird.

„Mit unserem kostenfreien Format LEARNTEC xChange und der breiten Auswahl an Online-Vorträgen rund um die digitale Bildung in Beruf, Hochschulen und Schulen möchten wir unserer Community die Wartezeit zur nächsten LEARNTEC verkürzen. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf relevante Themen und zeigen Trends auf, die wir Ende Mai nochmal persönlich vor Ort auf der LEARNTEC vertiefen können“, sagt René Naumann, Projektleiter der LEARNTEC. „Drei Tage online, echte Branchenexperten und brandaktuelle Themen: Freuen Sie sich auf den kleinen Vorgeschmack zur LEARNTEC 2022!“

Im Vergleich zu den beiden vergangenen Online-Formaten findet LEARNTEC xChange dieses Mal in gekürzter Form ausschließlich über die LEARNTEC-Website statt. Nach kostenfreier Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Tage vor der Veranstaltung einen Link über den sie den Online-Vorträgen im Livestream folgen können. Über den Chat können sie den Referierenden ihre Fragen stellen.

Das gesamte Vortragsprogramm sowie den Link zur Anmeldung gibt es online unter https://www.learntec.de/xchange.

Zum Programm

Dienstag, 1. Februar 2022, 9.45 Uhr – 15 Uhr: Agiles Lernen

Der erste Tag steht im Zeichen des Corporate Learnings. Prof. Dr. Nele Graf beginnt mit ihrem Vortrag zum Thema „Agiles Lernen“. Es folgt am Vormittag Corinna Milek (PFO Beratungsgesellschaft mbH) zum Thema „Wissen wissen – oder besser anwenden? Die Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen durch agile (Weiter-)Bildungsprojekte“. Am Nachmittag wird Workplace Learning Expertin Jane Heart fünf Wege zum Aufbau einer Kultur der kontinuierlichen Selbstentfaltung präsentieren.

Mittwoch, 2. Februar 2022, 9.45 Uhr – 15 Uhr: Zukunftstechnologien und Digitalisierung der Hochschullehre

Am zweiten Veranstaltungstag beginnt Joachim Worf und Jürgen Pruss (Dell) mit einem Vortrag zum Thema „Future Technologies“. Im Anschluss wird sich Andreas Wittke (Fachhochschule Lübeck) dem Thema „Blockchain in der Praxis: 2023 – Das Jahr der Digitalen Zertifikate“ widmen.

Der Nachmittag setzt die Digitale Hochschule in den Fokus. Im Rahmen des Vortragsprogramms university@LEARNTEC werden Trends aus der Hochschullehre thematisiert. Vicky Großkreuz und Maximilian Köster (beide FH Bielefeld) sprechen zum Thema „Digital Mobil: Von zu Hause im Ausland studieren“. Im Anschluss diskutieren Andrea de Santiago und Torsten Pajonk (Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg/ Servicestelle Lehre und Didaktik) zum Thema „Zuhören? Teilnehmen! Tools für (a)synchrone Lehre“. Danach widmen sich Matthias Bandtel und Judith Borel (Hochschulnetzwerk Digitalisierung Baden-Württemberg) den digitalen Prüfungen in der postpandemischen Hochschullehre und erörtern Rahmenbedingungen, Chancen & Herausforderungen. Als Abschluss sprechen Prof. Dr. Markus Dormann und Willi Bernhard (Fernfachhochschule der Schweiz) über Home-based Exam Framework.

Donnerstag, 3. Februar 2022, 9.45 Uhr – 15 Uhr: New Work, New Learning und Schule der Zukunft

Der dritte und letzte Veranstaltungstag beleuchtet das Thema New Work. Jan Foelsing (Learning Development Institut) und Prof. Dr. Anja Schmitz (Hochschule Pforzheim) diskutieren unter der Überschrift "New Work braucht New Learning - Was steckt dahinter und wie wird es in der Praxis umgesetzt“.

Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen der digitalen Schule. Prof. Dr. Uta Hauck-Thum (LMU München) und Micha Pallesche (Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe) sprechen zum Thema „Inspirationsraum Schule - durch Bildungserfahrungen Lehr- und Lernkultur verändern“. Im Anschluss widmet sich Dr. Lea Schulz dem Thema „Diklusion“ – Inklusion und Digitalisierung in Kombination.

Zusätzlich: 1. bis 3. Februar 2022, jeweils 10 – 13 Uhr bzw. 13 – 15 Uhr: Augmented und Virtual Reality

Die AR/ VR Area ist seit vielen Jahren eine beliebte Sonderfläche auf der Fachmesse. Neben den Vorträgen zu den Themenschwerpunkten der LEARNTEC Corporate Learning, Digitale Hochschule und Schule, widmet sich im Rahmen des LEARNTEC xChange ein Livestream daher ebenfalls dem Thema AR/ VR. Am ersten Veranstaltungstag thematisieren Frank Draing und Kevin Wäschebach (Christiani) den Einsatz von VR in der beruflichen Ausbildung. Im Anschluss zeigen Denis Pijetlovic, Frederike Bursee, Lisa-Marie Seyfried und Carry Luise Zimmermann (Uni Bremen) ko-kreatives & immersives Lernen am Beispiel der transdisziplinären Hochschullehre in Virtual Reality.

Am Mittwochvormittag präsentiert Tobias Ladewig (Würth) den VR Hub Würth und Manuel Mukkenfuß, Martin Kupferschmid und Irina Weiler-Diebold (Netze BW) stellen die berufliche Bildung bei der ENBW getreu dem Motto „Next Level“ vor. Am letzten Veranstaltungstag spricht Torsten Fell zum Thema „Metaverse Learning - Lernen im 21.Jahrhundert mit VR/AR“. Prof. Rolf Kruse (FH Erfurt) beleuchtet zum Schluss das Thema „uniVERSEty – Arbeitskreis zur Entwicklung und Vernetzung von virtuellen Lernräumen an Hochschulen“.

Pressekontakt

Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301