Ausstellernews

Hier finden Sie Informationen unserer Aussteller zu den folgenden Themen:

  • Digital Leadership

  • Lernstrategien

  • Virtual Reality, Augmented Reality

  • Modern Workplace Learning

  • Künstliche Intelligenz

  • Future Content Creation

2019-01-15
Intelligenterer Kundendialog dank künstlicher Intelligenz

Viele Unternehmen kämpfen mit der gleichen Notwendigkeit: Sie müssen über immer mehr Kanäle einen erstklassigen Service bieten, um am Markt bestehen zu können. Mit Bold360 hat LogMeIn ein Tool für den personalisierten Kundendialog entwickelt, das Berater durch Chatbots und künstliche Intelligenz unterstützt. Die KI unterstützt den Workflow der Mitarbeiter und macht Vorschläge für Inhalte, um so höhere Effizienz und bessere Ergebnisse zu erzielen.

Darüber hinaus erledigen die Chatbots Routineanfragen automatisch, sodass die Berater mehr Zeit für kompliziertere Fälle haben. Und wenn eine Unterhaltung vom Self-Service auf die Unterstützung durch einen Berater ausgeweitet wird, geschieht dies vom Kunden völlig unbemerkt im Hintergrund. Er verwendet weiterhin dasselbe Chatfenster, was für ein nahtloses Kundenerlebnis sorgt.

Darüber hinaus müssen Unternehmen, die Bold360 nutzen, nicht erst wie bei den meisten KI-gestützten Kundenservice-Lösungen über einen längeren Zeitraum komplexe Daten sammeln und auswerten, bis sie von dem Tool profitieren. Bold360 identifiziert vom ersten Moment an Reibungspunkte von Kunden und Lücken in den Ressourcen und kann direkt effizient eingesetzt werden.

LogMeIn Germany präsentiert BOLD360 und die Webinarlösung GoToWebinar auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand A21.

Kontakt:

LogMeIn Germany GmbH

Sharin Gattung

E-Mail: sharin.gattung@logmein.com

www.logmein.com

2019-01-15
Mitarbeiter für Datenanalysen fit machen

Die Zukunft gehört den Unternehmen mit Datenkompetenz. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Profis mit dem nötigen Fachwissen gefragt. Doch gerade in diesem Punkt fehlt es den meisten Unternehmen an Personal, das mit entsprechenden Programmen und Technologien richtig umgehen kann.

StackFuel schult unter anderem die Mitarbeiter der Business/Artificial-Intelligence-Abteilung von Telefónica Deutschland darin, erweiterte Datenanalysen mit Python selbstständig durchzuführen. Mit realen Datensätzen aus dem Telekommunikationsmarkt lernen die Teilnehmer, kompetent mit Python umzugehen, die Programmiersprache zur Datenauswertung einzusetzen und effektive Visualisierungen zu erstellen.

Anhand vieler Praxiseinheiten mit Datensets üben die Teilnehmer außerdem, neue Datenquellen zu erschließen, zu filtern und zusammenzuführen. Das interaktive Training bietet daneben hochwertiges Videomaterial und ein sogenanntes Data Lab, eine echte Programmierumgebung. Das Data Lab versetzt Teilnehmer in die Lage, Code selbstständig zu programmieren und auszuführen. Learning by doing!

StackFuel präsentiert sein Training auf der LEARNTEC in Halle 2 an Stand M23.

Kontakt:

StackFuel GmbH

Christian Fontius

E-Mail: christian.fontius@stackfuel.com

www.stackfuel.com

2019-01-15
Mehr Zeit, mehr Reichweite, mehr Umsatz dank Online-Akademie

Der digitale Wandel verlangt, dass Trainer und Coaches im Bildungsbereich neue Wertschöpfungsmodelle für sich sinnvoll einsetzen. Das Unternehmen Crea Union aus Bielefeld entwickelt solche als Marketing- und App-Lösungen.

Mit seiner Software onAcademy schafft es für Trainer die innovative Möglichkeit, ganz leicht eine eigene Online-Akademie zu starten und so eine Plattform für die eigenen Inhalte zu schaffen. Innerhalb der Akademie lassen sich Online-Kurse, Webinare, Event-Tickets und digitale Publikationen erstellen, veröffentlichen und verkaufen. Die Software übernimmt dabei das Empfehlungsmarketing, Affiliates, den Rechnungsversand, die Zahlungsabwicklung und vieles mehr. Auf diese Weise können Trainer und Coaches neue Kunden gewinnen und ihre Bestandskunden nachhaltig begleiten.

Damit der Webauftritt auf das eigene Angebot und die individuelle Corporate Identity abgestimmt ist, können bestehende Templates angepasst werden, unter anderem auch durch eine eigene Menüstruktur. Neu veröffentlichte Inhalte werden automatisch in die Akademie integriert.

Crea Union stellt die Software onAcademy auf der LEARNTEC in Halle 2 an Stand L30 vor.

Kontakt:

Crea Union GmbH

Saskia Mahler

E-Mail: sm@oncrea.de

creaunion.de

2019-01-15
Wissensmanagement in Teamarbeit
Die Dokumentationsplattform Teamemo fördert Wissensmanagement im Team.

Die besten Einfälle entstehen im Team. Auf diesem Gedanken beruht die Idee von Teamemo, einem High-Tech-Unternehmen, das von zwei Universitätsabsolventen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet wurde. Teamemo fördert Wissensmanagement mit einer einfach zu bedienenden Dokumentationsplattform: Darauf kann Wissen digital an einem zentralen Ort schnell, einfach und zugänglich für das gesamte Team zur Verfügung gestellt werden. Dank Synchronisation in Echtzeit können Teammitglieder parallel und zur gleichen Zeit an Inhalten arbeiten. Dies eignet sich ideal für kreative Prozesse wie Meetings, Brainstormings oder die Projektplanung.

Spezielle Computerkenntnisse benötigen Nutzer nicht, denn dank des einfachen Aufbaus der Benutzeroberfläche kann das Programm ohne Schulung und spezielle Kenntnisse verwendet werden. Es ist zudem ohne Installation im Browser verfügbar. Teamemo erfüllt die deutschen Datenschutzstandards. Alle gespeicherten Informationen werden auf deutschen Servern gespeichert und verarbeitet.

Erleben Sie die Plattform von Teamemo auf der LEARNTEC in Halle 2 an Stand N22.

Kontakt:

Teamemo UG

Thimo Britsch

E-Mail: info@teamemo.com

teamemo.com

2019-01-15
LearnChamp zum Thema Modern Workplace Learning

Im Video gibt Michael Repnik, Managing Director bei LearnChamp, einen Einblick in das digitalisierte Onboarding neuer Mitarbeiter von McDonald's Österreich. Ein Vorteil: Neue Mitarbeiter können dann auf die Informationen, Übungen und Simulationen zugreifen, wenn sie sie wirklich benötigen.

Modern Workplace Learning
2019-01-15
Verkaufsstrategien spielerisch trainieren
Das Online-Training

Serious Games verknüpfen Lernen mit Spaß. Dass die spielerische Wissensvermittlung auch den komplexen Herausforderungen im Vertrieb gerecht werden kann, beweist IMC. Gemeinsam mit der Telekom-Tochter T-Systems hat das Unternehmen das spielerische Online-Training „Sell Zero Outage“ entwickelt.

Das Spiel bietet den rund 2.000 Vertriebsmitarbeitern bei T-Systems die Möglichkeit, ihre Argumentationen beim Verkauf des Qualitätsprogrammes „Zero Outage“ gegenüber Neukunden, Bestandskunden und Problemkunden in möglichst realistischen Szenarien zu trainieren. So durchlaufen Lerner im Verlauf des Trainings eine Geschichte mit vier typischen Situationen des Vertriebsalltags: Sie besuchen eine Messe, sprechen mit Bestandskunden, leisten Krisenintervention bei einem verärgerten Kunden und Überzeugungsarbeit nach einem CIO-Wechsel.

Nebenbei sammeln sie Flyer und Präsentationsfolien ein, die für den Arbeitsalltag in der realen Welt fit machen. Mit „Sell Zero Outage“ haben T-Systems und IMC lebendige und fesselnde Inhalte entwickelt, die den Spieler emotional binden und gleichzeitig Lernerfolge versprechen. Dafür wurden die Projektpartner jüngst mit dem eLearning Award 2018 ausgezeichnet.

Mehr Beispiele zum Erwerb neuer Kompetenzen über spielebasierte Formate stellt IMC auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand D.10 vor.

Kontakt:

IMC AG

Beth Dowsett

E-Mail: beth.dowsett@im-c.com

www.im-c.com

2019-01-15
Cloud-Lösung für Grundlagenforschung zu künstlicher Intelligenz
Die Microsoft Cloud-Plattform Azure ermöglicht Forschern effizienteres Arbeiten.

Am Institut für Intelligente Systeme der Universität Bonn forschen Wissenschaftler und Studierende zur Entwicklung von Algorithmen und Software für die nächste Generation intelligenter Maschinen. Die größte Herausforderung dabei ist der Umgang mit den sich rasant ändernden Anforderungen an Software und Hardware im Bereich Deep Learning, der von den Wissenschaftlern eine flexible Planung im Bereich der Digitalisierung verlangt. Ziel der Wissenschaftler ist es, intelligente Maschinen zu schaffen, indem man den enormen wachsenden Datenpool mit intelligenten Algorithmen kombiniert, die in der Lage sind zu lernen, wie sich aus diesen Daten intelligente Schlüsse ziehen lassen.

Diese Arbeit erfordert gerade in Zeiten anstehender Deadlines für Publikationen riesige Datenressourcen. Damit angesichts der knappen Forschungsgelder nach den Veröffentlichungen ungenutzte Hardware nicht weiter bezahlt werden muss und Ressourcenknappheit trotzdem der Vergangenheit angehört, nutzen die Informatiker für ihre wissenschaftliche Arbeit die virtuellen Maschinen der Microsoft Cloud-Plattform Azure. Mit Azure können Forscher Experimente auf beliebig vielen Grafikprozessoren (GPUs) durchführen und so uneingeschränkt forschen und experimentieren.

Microsoft präsentiert seine Lösungen auf der LEARNTEC in Halle 2 an Stand K61.4.

Kontakt:

Microsoft Deutschland GmbH

Jakob Huber

E-Mail: a-jahube@microsoft.com

www.microsoft.com

2019-01-15
Höhere Produktivität dank Lern-Nuggets
Office 365 ist eine Software, die zahlreiche Tools zur Verfügung stellt.

Office 365 ist längst nicht nur Word, Excel und Power Point. Die Software bietet zahlreiche Tools, die die Produktivität der Mitarbeiter verbessern können. Damit diese über die laufend neuen Möglichkeiten informiert werden, stellt die Office 365 Akademie jeden Monat kurze Lernvideos bereit. Diese behandeln in zwei bis zehn Minuten einen in sich abgeschlossenen Anwendungsfall.

Damit bietet die Office 365 Akademie ein modernes Lernkonzept für den Wissenstransfer, das sich für die Mitarbeiter ideal in den Arbeitsalltag integrieren lässt. Die Videos sind sowohl nach Apps als auch nach Zielgruppen sortiert, so dass sich die Nutzer genau die Inhalte heraussuchen können, die ideal zu ihrem Arbeitsalltag passen. Inhalte der Akademie beziehen sich sowohl auf neue Produkte als auch auf Funktionen, die schon lange Teil von Office 365 sind, aber bislang wenig genutzt werden.

Das moderne Lernkonzept entlastet den IT-Support, minimiert Schulungskosten und ermöglicht einen kontinuierlichen Wissenstransfer. Die Video-Nuggets werden direkt in das Videoportal Microsoft Stream (innerhalb von Office 365) geliefert, lassen sich aber auch in jedes Learning-Management-System einbinden.

Die Office 365 Akademie stellt ihr Angebot auf der LEARNTEC in Halle 2 an Stand O23 vor.

Kontakt:

Office 365 Akademie

Thomas Maier

E-Mail: t-maier@office365akademie.de

www.office365akademie.de

2019-01-15
Digitale Kommunikation weltweit in Fernsehqualität
Die Firma alfatraining stellt eine Plattform für Online-Konferenzen und Live-Schulungen in Fernsehqualität zur Verfügung.

Mit alfaview stellt die Firma alfatraining eine Plattform für Online-Konferenzen und Live-Schulungen in Fernsehqualität zur Verfügung. Ursprünglich für die eigenen Weiterbildungskurse entwickelt, bietet das Bildungsunternehmen heute auch anderen Firmen, Universitäten, Bildungseinrichtungen und öffentlichen Institutionen die Möglichkeit, sich mit ihren Kunden oder Kooperationspartnern in einem virtuellen Raum audiovisuell zu treffen.

alfaview ermöglicht Videokonferenzen für 100 oder mehr Personen – dabei sind alle Nutzer live, lippensynchron und in Fernsehqualität verbunden. Jeder Konferenzteilnehmer kann Programme, Präsentationen, Dokumente oder den gesamten Desktop teilen. So können alle gemeinsam an einem Projekt arbeiten und gemeinsam lernen – und das ganz unabhängig davon, ob sie zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs sind. Dank alfaview können damit sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne ihre Mitarbeiter flexibel qualifizieren und Meetings zeitnah und weltweit in Echtzeit umsetzen.

alfatraining stellt die Plattform während der LEARNTEC in Halle 1 an Stand G72 vor.

Kontakt:

alfatraining Bildungszentrum GmbH

Claudia Baum

E-Mail: claudia.baum@alfatraining.de

www.alfaview.com

2019-01-15
 Supratix zum Thema Future Content Creation

Jeder beeinflusst seinen individuellen Lernpfad und lernt direkt im Arbeitsprozess. Im Video beschreibt er, was Future Content Creation für ihn ausmacht.

Future Content Creation
2019-01-15
Valamis über das Lernen mit künstlicher Intelligenz

Im Video gibt Groh, Marketing Specialist bei Valamis Deutschland, einen Einblick, wie sich mit Hilfe von Microlearning, Mobile Learning und einer Experience API die Vorlieben und Gewohnheiten eines jeden Lerners erfassen lassen. Ein KI-getriebener digitaler Lernassistent ist in der Lage, diese Daten zu nutzen, um jedem Lerner die nächsten passenden Schritte zu empfehlen. Die Mitarbeiter sind motiviert und nutzen die Funktionen – zur selben Zeit lernt die KI mit und kann immer präzisere Vorschläge machen.

Lernen mit künstlicher Intelligenz
2018-12-11
 Industrieanlagen virtuell begehen und mit Trainingsszenarien bestücken

Die Aus- und Weiterbildungsexperten von Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH entwickeln interaktive Trainingswerkzeuge für effizientes Lehren und Lernen. Mit ihrem neuen Tool „Active Training 4.0“ ermöglichen sie es, Anlagenteile ebenso wie einen gesamten Produktionsbetrieb zu Trainingszwecken zu digitalisieren. Damit wird die Anlage begehbar und ist mit Trainingsszenarien bestückt.

Mithilfe des Dokumententrainers lässt sich die betriebliche Dokumentation innerhalb von nur 15 Minuten digitalisieren und in das Active Training integrieren. Ergebnisse können so rechtssicher dokumentiert werden.

„Active Training 4.0“
Das neue Tool „Active Training 4.0“ ermöglicht effizientes Lernen und Lehren.

Das Anlagentraining ist ortsunabhängig einsetzbar und kann mit oder ohne VR-Brille am PC, Tablet, Laptop oder Smartphone genutzt werden. So ist es auch von unterwegs abrufbar.

Die Trainings sind praxisorientiert, leicht integrierbar und auf die individuellen Anforderungen der jeweiligen Unternehmen abgestimmt. Sie kommen sowohl bei Kunden von Provadis als auch in unternehmenseigenen Bereichen zum Einsatz.

Mehr zu den Lösungen von Provadis erfahren Sie auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand E29.

Kontakt:

Provadis – Partner für Bildung und Beratung GmbH

Dr. Peter Schulz

E-Mail: Peter.schulz@provadis.de

www.provadis.de

2018-12-11
Marke für internationale Mitarbeiter digital erlebbar machen

Wie gelingt es, neue Kollegen in aller Welt im Rahmen des Onboardings das eigene Unternehmen erleben zu lassen? Das fragte sich das Heiztechnik und Energielösungen spezialisierte Familienunternehmen Viessmann, das gerade erfolgreich den Wechsel von der dritten zur vierten Generation eingeleitet hat. Der Stammsitz ist im hessischen Allendorf (Eder) - weltweit arbeiten mehr als 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen.

Sieben Stationen mit insgesamt 40 Informationen in Form von Videos, Bildern und Texten
Eine 360°-Tour durch die Firmengeschichte von Viessmann.

Um seine Historie und die Geschichte seiner Produkte für Kollegen an allen Standorten interaktiv erlebbar zu machen, hat die Agentur Canudo für Viessmann eine 360°-Tour durch das firmeneigene Museum „Via Temporis“ entwickelt. Dabei wurden in Abschnitten 360°-Fotos der Galerie aufgenommen, die zusammengesetzt und in eine HTML-Seite eingebunden wurden.

Ähnlich wie bei Google Street View kann sich der Lerner durch die Ausstellung bewegen, indem er sich per Klick auf visuelle Pfeile fortbewegt. An sieben Stationen lassen sich insgesamt 40 Informationen in Form von Videos, Bildern und Texten öffnen. Die virtuelle Tour auf Deutsch und Englisch ist für die gängigen Endgeräte optimiert und kann für ein besonders reales Erlebnis auf dem Smartphone in Verbindung mit einer Cardboard-VR-Brille genutzt werden.

Erleben Sie die virtuelle 360°-Tour auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand F21.

Kontakt:

Canudo GmbH

Hajo Noll

E-Mail: hajo.noll@canudo.de

www.canudo.de

2018-12-11
Torsten Unger zum Thema Augmented Reality

Durch neue Technologien im Alltag werden Informationen so aufbereitet, dass unser Gehirn komplexe Sachverhalte besser verstehen und Zusammenhänge schneller erkennen kann. Im Video präsentiert Torsten Unger die Auswirkungen von Augmented Reality und verdeutlicht die Vorteile der innovativen Medienform am Beispiel der neuen A-Klasse von Mercedes-Benz.

Augmented Reality
2018-12-11
Lernerfolg von Seminaren steigern

Bei vielen Trainings verpufft die Lernwirkung schon nach kürzester Zeit. Die repeatmobile App will dem entgegenwirken und wurde extra für den Trainer- und Coachingbereich entwickelt. Sie erlaubt es Seminarteilnehmern, Lerninhalte zum Beispiel aus Präsenzschulungen auf dem eigenen Smartphone zu wiederholen, um so den Lernerfolg zu steigern.

repeatmobile App
Die repeatmobile App im Einsatz.

Als Teil dieser Lernstrategie bietet die repeatmobile App dabei einen firmeneigenen Messenger-Dienst, der die Schulungsteilnehmer vernetzt und so das informelle Lernen über große Entfernungen fördert. Diese Form der Zusammenarbeit ist einerseits effektiver, andererseits aber auch interessanter und hilft obendrein bei der grenzüberschreitenden Stärkung von Teams.

In einem Learning Analytics System werden außerdem die absolvierten Trainings und die erreichten Punkte dargestellt, sodass die Kursteilnehmer und auch die Auftraggeber auf einen Blick sehen können, was bereits erreicht wurde. Die App ist in allen mobilen Betriebssystemen nutzbar und kann über verschiedene App Stores geladen werden.

Repeatmobile zeigt die App auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand E60.

Kontakt:

repeatmobile GmbH

Carolin Groß

E-Mail: carolin.gross@repeatmobile.com

www.repeatmobile.com

2018-12-11
260.000 Mitarbeiter für Veränderungsprozesse begeistern

Die Deutsche Bahn hat die Chancen der Digitalisierung erkannt und befindet sich in einem langfristigen Veränderungsprozess, der die 260.000 Mitarbeiter aller Unternehmensbereiche mit einschließt.

In enger Zusammenarbeit mit der Agentur hydra newmedia hat der Konzern ein interaktives Trainingserlebnis entwickelt, das die Lernenden immer wieder in ihren persönlichen Kompetenzen bestärkt und sie motiviert, sich aktiv am laufenden Veränderungsprozess zu beteiligen.

90-minütiges Training der DB Mitarbeiter
Interaktives Trainingserlebnis der Deutschen Bahn.

Begleitet von einem Moderator sammeln sie im Verlauf „Zukunftsenergie“ und vernetzen sich virtuell mit Repräsentanten aus neun Teilbereichen der Digitalisierung. Info-Module wie Audiopräsentationen, Quizze und eigens produzierte Videointerviews mit DB-Mitarbeitern machen das 90-minütige Training besonders abwechslungsreich und laden zum Entdecken, Lernen und Mitmachen ein.

Neben dem Aufbau von Digitalisierungs-Know-how ist es ein weiteres Ziel des Trainings, eine positive und motivierte Grundhaltung zu diesem Thema zu fördern. Um auch Mitarbeitern ohne PC-Arbeitsplatz den Zugriff auf das Training zu ermöglichen, ist es für Smartphones optimiert.

hydra newmedia präsentiert das interaktive Trainingserlebnis auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand E48 vor.

Kontakt:

hydra newmedia GmbH

Jenny Garwers

E-Mail: garwers@hydra-newmedia.com

www.hydra-newmedia.com

2018-12-11
Die VIWIS GmbH zum Thema Führungskräfte und Digitalisierung

Führungskräfte sehen sich häufig verteilten Teams gegenüber, die überwiegend in einer virtuellen Welt kommunizieren. Dies bietet viel Raum für Missverständnisse und Konflikte. Doch wie lässt sich diese Distanz managen? Im Video präsentiert die VIWIS GmbH den Digi Check und weitere Lernprogramme zur Unterstützung von Führungskräften.

Digital Leadership
2018-12-11
Lernspiel für die digitale Weiterbildung im Unternehmen

E-Learning ist heutzutage in vielen Unternehmen mehr Pflicht als Kür. Motivation und Akzeptanz zur Teilnahme der Mitarbeiter sind dabei oftmals gering – besonders wenn es um Compliance-Training geht. Hinzu kommen wiederkehrende Diskussionen über Nachweise und Kontrollen mit dem Betriebsrat und der Führung. Die equeo GmbH hat deshalb eine innovative Lernstrategie entwickelt: Mit der Quiz App equeo QD können Unternehmen den Startschuss setzen, das Thema Digitales Lernen neu zu definieren und eingefahrene Strukturen aufzubrechen.

Quiz App equeo QD
Die Quiz App equeo QD im Einsatz.

Die Bekanntheit des Quizduell-Formats hilft außerdem besonders gut dabei, Widerstände und Ängste abzubauen und der Gamification-Ansatz trägt zur Motivation der Spieler bei. Sowohl Kontext als auch Inhalte und Themen lassen sich flexibel und passgenau an die jeweiligen Bedürfnisse der Branche und des Unternehmens anpassen.equeo QD ist bereits im Schulungskontext von Vertriebsmitarbeitern, Azubis und verschiedenen Fachkräften im Einsatz.

Auf dem Smartphone oder Tablet können die Mitarbeiter ihr Wissen zu verschiedenen Themengebieten testen, spielerisch vertiefen und gegenseitig messen. Gespielt wird über alle Hierarchiestufen hinweg – so entsteht eine offene Unternehmenskultur mit innovativem Charakter.

equeo berät zu innovativen Lernstrategien und -lösungen auf der LEARNTEC in Halle 1 an Stand F71.

Kontakt:

equeo GmbH

Karen Schubert

Marketing- und Eventmanagerin

E-Mail: karen.schubert@equeo.de

www.equeo.de

2018-12-11
Mitarbeiter mit Muttersprachlern verbinden

busuu unterstützt Unternehmen dabei, ihren Kundenservice und die interne Kommunikation zu verbessern, indem das Unternehmen Sprachenlernen einfach macht und interessant gestaltet. Die mehrfach ausgezeichnete interaktive App bietet Sprachkurse für zwölf Sprachen mit Zugang zu einer Community von über 80 Millionen Muttersprachlern.

Mit ihrer effektiven Sprachlernlösung für Unternehmen setzen die Macher auf bewährte Lehrmethoden, um Vokabeln, Grammatik und Sprachfähigkeiten nachhaltig zu vermitteln. busuu verbindet seine Mitarbeiter zudem mit Muttersprachlern, damit sie ihre Fähigkeiten in realistischen, alltäglichen Situationen üben und perfektionieren können. Unternehmen können die Sprachkurse an ihre Bedürfnisse anpassen und so messbare Ergebnisse für alle Sprachniveaus erhalten.

Ein Zusatzfeature: Zusammen mit dem Technologieunternehmen Oculus VR hat busuu ein Virtual Reality-Spiel auf den Markt gebracht, das Sprachenlernen auf eine neue Art ermöglicht. „The Hacienda“ lädt in die virtuelle Welt der Familie Mendoza in Mexiko ein. Die virtuelle Realität dient dazu, die Sprache in einer alltagsnahen Umgebung zu lernen, sodass sich auch ganz gewöhnliche Situationen im Alltag danach leicht sprachlich meistern lassen.

busuu stellt seine App auf der LEARNTEC in Halle 1 G1 vor.

Kontakt:

Busuu

Ozge Ozcer

E-Mail: ozge@busuu.com

www.busuu.com

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen