18.01.2018

Workshop: In 120 Minuten zum Usability-Experten

Die eingängige und leichte Bedienbarkeit einer Software oder App ist ein wichtiges Qualitätskriterium.

Geht ein Klick ins Leere oder sind gewünschte Informationen nicht auffindbar, sind die Nutzer schnell verschwunden – der Schaden für den Anbieter ist nachhaltig. Was eine gute Benutzerfreundlichkeit ausmacht, erklärt der Usability-Experte Martin Beschnitt in Zusammenarbeit mit den Teilnehmern seines Workshops am 30. Januar auf dem LEARNTEC-Kongress.

Workshop: In 120 Minuten zum Usability-Experten

Martin Beschnitt, Geschäftsführer des Usability-Dienstleisters eresult und Vorstandsmitglied des Bitkom-Arbeitskreises Usability & User Experience: „Das Thema Usability ist in der Diskussion seitdem es Computeranwendungen gibt, und man könnte meinen, dass es banal ist, sich damit zu beschäftigen. Schließlich sind die klassischen, von Nielsen und Molich formulierten Usability-Prinzipien fast 30 Jahre alt. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Bei jeder neuen Technologie bzw. Art von Anwendung, ob bei mobilen Geräten, responsiven Webseiten oder digitalen Sprachassistenten, tauchen dieselben Probleme aufs Neue auf. Der Bedarf an verlässlichen Tests ist daher groß.“

Im Workshop von Martin Beschnitt werden die User – die Teilnehmer – selbst zu Testern. Sie erhalten zunächst einen Überblick über Nielsens Heuristiken, die für Beschnitt nach wie vor gültig sind: „Diese einfachen Entscheidungshilfen sind technologieunabhängig universell einsetzbar und haben von ihrer Aktualität nichts verloren, beim Design von Online-Shops genauso wie bei Lernprogrammen. Hat man sie einmal angewendet, erschließt sich ihr Nutzen von allein.“

Anschließend bewerten die Teilnehmer in Kleingruppen von ihnen selbst mitgebrachte bzw. ausgesuchte Testobjekte – Wireframes, Designentwürfe, Prototypen, Websites oder Apps - mit der Methode der „expertenbasierten Evaluation“. Hierzu erhalten sie Checklisten und Prüfkriterien. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmer mit einfachen Mitteln und wenig Aufwand eine erste Usability-Einschätzung vornehmen können.

Die Gestaltung des Workshops verändert sich, wenn die Teilnehmerzahl keine Arbeit in Kleingruppen ermöglicht. Zu Martin Beschnitts Usability-Vortrag auf der letzten LEARNTEC kamen knapp 100 Zuhörer. Interessierte Kongressbesucher sind daher gebeten, sich per Email (martin.beschnitt@eresult.de) bei ihm unverbindlich anzumelden und mitzuteilen, welche Webanwendung im Workshop unter die Lupe genommen werden soll.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen