31.01.2018

Private Weiterbildung: Fast jeder zweite lernt digital

45 Prozent der Bundesbürger haben bereits digitale Lernformate genutzt, um sich privat weiterzubilden, jeder fünfte bezahlt dafür. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Bitkom-Umfrage.

Unter den Nutzern von Blended-Learning-Programmen und mobilen Lern-Apps ist die Bereitschaft, privates Geld auszugeben, mit 77 Prozent bzw. 75 Prozent am größten. Bei PC-Lernprogrammen und Onlinekursen sind nur 22 Prozent bzw. 15 Prozent der befragten Nutzer dazu bereit.

Das Interesse an privater Weiterbildung ist groß: Drei von vier Bundesbürgern (76 Prozent) nutzen private Bildungsangebote, sei es in klassischen oder digitalen Formaten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen