18.12.2017

Powerideen für die Zukunft: Start-ups auf der LEARNTEC

Deutschland braucht innovative Bildungsideen, Innovatoren brauchen Unterstützung: Mehr als 20 Unternehmen präsentieren sich dieses Mal auf der Start-up Area der Fachmesse.

Highlights im Start-up Forum, einer eigenen Aktionsbühne im Start-up Bereich, sind unter anderem kurze Pitches und spezielle Pecha Kucha-Auftritte. Mit diesen können die Start-ups Jury und Fachpublikum von ihren Business-Modellen überzeugen.

Start-Up Forum bei der Learntec

Nach der gelungenen Premiere auf der letzten LEARNTEC wurde das Start-up-Programm weiter ausgebaut: Jeden Tag haben Start-ups die Gelegenheit, in einem Pitch ihre Konzepte und Produkte zu den Themen „Hochschulen“, „Beruf“ und „Schule“ zu präsentieren. Anschließend werden sie von einer Expertenjury bewertet und können Preise - wie eine dreimonatige Beratung und Begleitung der Kommunikation durch die SRH Fernhochschule oder einen dreistündigen Business Plan Workshop von i5invest - gewinnen. Die Noten für das freie Pecha Kucha, eine spezielle Vortragsform, bei der zum Vortrag passende Bilder jeweils 20 Sekunden gezeigt werden, vergibt das Publikum per Live-Poll – und der Sieger gewinnt den Publikumspreis.

Zeitplan:

30. Januar, 13.30 Uhr: Thema „Hochschulen“, Jury: Prof. Dr. Peter A. Henning (Mitglied des Kongresskomitees der LEARNTEC), Prof. Dr. Angela Bittner-Fessler (SRH Fernhochschule)

31. Januar, 11.20 Uhr: Pecha Kucha

31. Januar, 13.30 Uhr: Thema „Beruf“, Jury: Johannes Raidl (i5invest), Thomas Jenewein (SAP), Tanja Müller (CyberForum e.V.)

1. Februar, 13.30 Uhr: Thema „Schule“, Jury Juliane Petrich (Bitkom), N. N.

Das Hightech.Unternehmer.Netzwerk CyberForum und der Deutsche Gründerverband unterstützen die Pitches. „Wir freuen uns, von erfolgversprechenden Geschäftsmodellen zu hören und zu erfahren, wie sie den Kunden nutzen. Vor allem aber wollen wir überzeugende Präsentationen erleben. Denn wer sein Unternehmen und sein Produkt nicht glaubhaft und schlüssig vertreten kann, wird es schwer haben, Investoren und Partner zu finden,“ so Tanja Müller, Leiterin des Mentorennetzwerks im CyberForum. „Darin liegt gerade der Zweck der Pitches: Sie sollen unseren Teilnehmern eine Bühne bieten, um potenzielle Sponsoren, Kooperationspartner und Kunden anzusprechen. Andere 'junge Visionäre‘ wollen wir ermutigen ebenfalls unternehmerisch aktiv zu werden.“

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen