18.12.2017

Die ideale Organisation für die Arbeitswelt 4.0

Haben Sie sich schon mal gefragt, was für Sie die ideale Organisation wäre? Haben Sie Lust auf einen persönlichen, spannenden und zugleich ungefährlichen Ausflug in die Arbeitswelt 4.0?

Dann ist der Kongress-Workshop am 31. Januar von Gabriele Riedmann de Trinidad für Sie das Richtige. Dort können Sie ihre Organisation selbst bauen – so wie sie Ihnen passt und fit für die Zukunft erscheint.

Für viele hat der Begriff Arbeitswelt 4.0 einen bedrohlichen Klang: Schreckensszenarien, wonach in 20 Jahren jeder zweite ohne Arbeit und durch Automaten ersetzt sein wird, machen die Runde. Gerade hat eine Studie der Boston Consulting Group prognostiziert, dass der digitale Wandel bis 2025 die Tätigkeiten von acht Millionen Beschäftigten massiv verändert oder überflüssig macht.

Arbeit 4.0

Riedmann de Trinidad hält Schwarzmalerei für nicht angebracht: „Diese Berichte, die eine extreme Automatisierung prognostizieren, sind nicht seriös. Menschen werden durch die Digitalisierung ganz neue Aufgaben bekommen und Dinge tun können, die früher völlig undenkbar waren. Der Mensch als oberster Entscheider wird unabdingbar bleiben. Die bisherigen Arbeitsplätze werden sich allerdings komplett ändern, ebenso die Kompetenzen, die wir für dieses Jahrhundert brauchen.“

Hierzu zählt die Fähigkeit, komplexe Probleme zu lösen. Der Workshop bietet eine erste, spielerische Gelegenheit, diese Fähigkeit auszubilden. Die Teilnehmer bauen mit Hilfe von Lego Serious Play ein Organisationsmodell, das den Herausforderungen der digitalen Zukunft standhält. „Mit dem Workshop möchte ich Mut machen und demonstrieren, dass wir die Gestaltung des digitalen Wandels selbst in die Hand nehmen können. Wir, die Menschen, sind der wichtigste Erfolgsfaktor!“

Riedmann de Trinidad wird die Workshop-Teilnehmer mit einem Impulsvortrag auf die Arbeitswelt 4.0 einstimmen. Danach werden alle Teilnehmer individuell und in Kleingruppen mit Lego Serious Play Kits an selbst entworfenen Organisationsmodellen arbeiten. „In der Simulation handeln die Teilnehmer wie ein Start-up, agil und Hands-on. Sie reflektieren dabei über die von ihnen gewünschte Organisation und ebenso über den eigenen Arbeitsprozess. Es werden ganz unterschiedliche Lösungen herauskommen – ich bin gespannt!“

Der dreistündige Workshop beginnt am 31. Januar um 15.00 Uhr. Die Workshop-Leiterin bringt die LSP-Kits mit, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein weiterer Workshop Riedmann de Trinidads hat den „Digital Pass“, eine Initiative der von ihr gegründeten Firma Platform3L, zum Thema und findet im Rahmen von school@LEARNTEC auf der Messe statt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen