18.01.2018

Frankreich weitet Handy-Verbot an Schulen aus

Ab dem im September startenden neuen Schuljahr sind in Frankreichs Grund- und Mittelschulen Handys komplett verboten, erklärte Erziehungsminister Jean-Michel Blanquer.

Bislang galt das Verbot nur für ihren Gebrauch im Unterricht. In allen Mittelschulen soll dafür ein Schulchor eingerichtet werden, den es bisher nur an einem Viertel der Schulen gibt.

2015 besaßen 80% der französischen Teenager Smartphones. In Deutschland entscheiden die Länder über die Handynutzung und überlassen die Entscheidung meist den einzelnen Schulen. In Bayern dürfen Handys nur zu Unterrichtszwecken eingeschaltet sein.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen