Zukunft Lernen.

Messe Karlsruhe

4. - 6. Februar 2014

Pressemeldung, 06.02.2014

LEARNTEC 2014 setzt Maßstäbe zum Jahresbeginn: Rekordergebnisse bei Besuchern und Ausstellern

Die 22. LEARNTEC ist am Donnerstag, 6. Februar 2014 erfolgreich zu Ende gegangen. 6.685 internationale Fachbesucher (2013: 6.068 Besucher) zog es an den drei Veranstaltungstagen in die Messe Karlsruhe. Die Besucher interessierten sich in diesem Jahr insbesondere für digitale Lernmedien, Tools und Technologien sowie Bildungsmanagement. Es ist gelungen, noch mehr nationales und internationales Publikum anzuziehen, hier insbesondere gut informierte Experten großer Unternehmen.

Großes Interesse für interaktive Whiteboards und TV-Geräte +

Großes Interesse für interaktive Whiteboards und TV-Geräte

„Bildung ist für die Wirtschaft von essentieller Bedeutung. Jede Bewirtschaftungskette beginnt mit Bildung, mit qualifizierten Facharbeitern und mit akademischem Wissen. Deshalb hat die Wirtschaft ein extrem hohes Interesse an der Bildung“, betonte Professor Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, in seiner Keynote „Wirtschaft als Bildungsmotor und Bildungssponsor“ auf der 22. internationalen Fachmesse und Kongress für Lernen mit IT. Die neuen verbindlichen Bildungspläne an Schulen, die den verstärkten Einsatz von IT-Technologien vorsehen, werden auch Auswirkungen auf die Lehrpläne an Hochschulen haben.

Das immer weiter wachsende Interesse an IT-relevanten Bildungsthemen wird durch die erneut gestiegenen Besucherzahlen deutlich: 6.685 internationale Fachbesucher (2013: 6.068 Besucher) zog es an den drei Veranstaltungstagen in die Messe Karlsruhe. „Die Zufriedenheit der Aussteller zeichnet sich auch durch das Rekordergebnis bei der Wiederbuchung für die kommende LEARNTEC ab. Mehr als 90 Prozent der diesjährigen Ausstellungsfläche sind bereits für 2015 belegt“, betont die Geschäftsführerin der Messe- und Kongress-GmbH, Britta Wirtz. Dadurch wird deutlich, dass Aussteller und Besucher der LEARNTEC den IT-Standort Karlsruhe gleichermaßen schätzen.

Die Besucher interessierten sich in diesem Jahr insbesondere für digitale Lernmedien, Tools und Technologien sowie Bildungsmanagement. „Es ist gelungen, noch mehr nationales und internationales Publikum anzuziehen, hier insbesondere gut informierte Experten großer Unternehmen mit konkreten Fragestellungen und Bedarf an Bildungslösungen“, ergänzt Wirtz. Besonders positiv bewertet wurde zudem die Qualität der Fachforen. Sehr gut angenommen wurden die 47 Vorträge auf dem Forum school@LEARNTEC und im Medienkompetenztag 2014. Erstmalig angereist waren Delegierte des Deutschen Städtetags, die sich von Messe und Kongresse sehr angetan zeigten und die LEARNTEC künftig als festes Forum für ihre Fragestellungen sehen.

LEARNTEC Kongress und Fachmesse haben 2014 gezeigt, dass die digitale Revolution der Bildung nicht nur bevorsteht sondern im Gange ist und wie sie aktiv gestaltet werden muss“, so Kongress-Komitee-Mitglied Professor Dr. Peter A. Henning.

Durch die enge Verzahnung von Messe und Kongress standen insbesondere Praxis-Beispiele im Vordergrund. „Die LEARNTEC zeigt: die Spielwiese der Technologien wird genutzt, um didaktische Ideen zielführend umzusetzen. Beispiele von Coca-Cola, AUDI und RWE demonstrieren, wie man Mobile Learning, Serious Games und Social Learning-Ansätze ganz praktisch in der täglichen Weiterbildung in Unternehmen einsetzt. Die Schulen können viel von den Unternehmen lernen“, betont Sünne Eichler vom LEARNTEC-Kongress-Komitee.

Viele Potenziale für neue Lernangebote erkennt der Trendforscher Professor Peter Wippermann in einem Interview im LEARNTEC-TV-Studio: „Wenn man in die Gesellschaft schaut, dann haben wir uns dramatisch verändert. Wir sind gewohnt, mit interaktiven Medien zu leben, die Jüngeren kennen meist nur diese Medien, gehen sehr spielerisch mit ihnen um und verbinden sich sozial in der ersten und zweiten Wirklichkeit. Die Lernangebote hinken hier oftmals noch deutlich hinterher“. Im Zuge der Digitalisierung des Klassenzimmers hat die LEARNTEC – mit großem öffentlichem Interesse – das neue Forum school@LEARNTEC initiiert, das Lern- und Organisationslösungen präsentierte und die vielfältigen Perspektiven für den Schulalltag diskutierte. Anregungen, wie der sinnvolle Einsatz von Technologien im Schulalltag auch in Deutschland gelingen kann, erklärte Professor Dr. Simon Peyton-Jones, Cambridge, in seiner Keynote.

Ausstellerstimmen:

“Wir sind seit zehn Jahren auf der LEARNTEC vertreten. Gerade in den letzten Jahren hat sie sich stetig verbessert, und wir können deutlich mehr Besucher an unserem Stand verzeichnen als im letzten Jahr“, erklärt Dr. Patrick Blum, Geschäftsführer der inside Unternehmensgruppe.

„Als global operierendes Unternehmen vertreiben wir unsere Produkte in 151 Länder. Für uns ist die LEARNTEC die wichtigste Plattform für den Zugang zum deutschen Markt”, so Frazier Miller, COO von Articulate.

„Als Aussteller sind wir dieses Jahr das erste Mal dabei, und es ist ein überzeugender Branchentreff. Man trifft nicht nur potenzielle Kunden und Partner, sondern auch andere Anbieter, zum Teil auch sehr international“, erklärt Philip Gienandt, Geschäftsführer Lingua TV.

„Wir sind zum zweiten Mal auf der LEARNTEC und haben eine sehr positive Resonanz auf unsere Produkte erhalten. Auch die Kontakte, die wir hier knüpfen können, sind sehr gut, darunter auch viele Personalentscheider, die konkrete E-Learning-Lösungen suchen. Im nächsten Jahr sind wir auf alle Fälle wieder mit dabei“, so Britta Kroker, geschäftsführende Gesellschafterin der Pink University.

„Die LEARNTEC hat sich trotz aller konjunkturellen Auf und Abs als verlässliche Eventmarke für uns entwickelt. Wir sind von Anfang an jedes Jahr mit dabei. Für uns ist der Standort interessant, der umsatzstarke Südwesten der Republik ist ein Plus, dann liegt hier der Fokus auf Wirtschaft und Verwaltung – das sind auch unsere Zielgruppen – und E-Learning hat hier eine eindeutige Priorität“, betont Onno Reiners, Marketingleiter M.I.T e-Solutions.

Die 23. LEARNTEC findet vom 27. bis 29. Januar 2015 in der Messe Karlsruhe statt.

Pressereferent
Dr. Oliver Langewitz
Telefon +49 (0) 721 3720 2305
Fax +49 (0) 721 3720 99 2305
E-Mail oliver.langewitz@kmkg.de
Doppelte Schirmherrschaft

Doppelte Schirmherrschaft

Zwei Bundesministerien haben die Schirmherrschaft für die LEARNTEC 2014 übernommen.

Bitkom | connecting visions - creating solutions

BITKOM

BITKOM ist der ideelle Träger der LEARNTEC.

mehr